Liberty News – Liberty-Geschäftsgang im 1. Quartal 2017

Die Liberty Vorsorge AG, welche diverse Stiftungen führt, konnte für das 1. Quartal 2017 wachstumsmässig weiter zulegen.

Die angebotenen Dienstleistungen erfreuen sich bei der Kundschaft weiterhin grosser Beliebtheit. Der Bestand aktiver Vorsorgenehmer konnte in der Freizügigkeitsstiftung um 3% gesteigert werden, in der 3a Vorsorgestiftung gar um 6%.

Besonders hervorzuheben ist, dass Neukunden für ihre Vorsorgekapitalien vermehrt eine Wertschriften-lösung wählen. Bei Vorhandensein eines längeren Zeithorizonts sowie der persönlichen Risikofähigkeit und –bereitschaft kann diese Option grössere Chancen als die klassische Kontolösung eröffnen.

Massgeblich zur positiven Entwicklung beigetragen hat der Umstand, dass die Liberty Vorsorge mit Ihrer modularen Vorsorgeplattform, darunter das "Compare Invest"-Tool, mit einer echten unabhängigen Lösung aufwarten kann. Diese erlaubt dem Vorsorgenehmer, Wertschriften von verschiedenen Anbietern zu wählen und sich so ein individuelles Portfolio zusammenzustellen.

Für grössere Kapitalien stehen zudem weitere personifizierte Lösungen zur Verfügung, welche exakt auf die spezifischen Bedürfnisse anspruchsvoller Private Banking-Kunden zugeschnitten werden.

Die strategisch eingeschlagene Richtung, das Angebot mit modernen und bedürfnisgerechten Anlagevehikeln zu institutionellen Top-Konditionen stetig auszubauen, und so einen echten Mehrwert zu schaffen, hat sich als wegweisend erwiesen.

Für eine persönliche Betreuung in Wertschriftenanlagen stehen interessierten Direktkunden die Herren Beat Eggli und Antonio Mercadante kompetent und umfassend zur Verfügung.